In deiner Nähe!

AufnahmeformularAufnahmeformular/aufnahmeantrag2018.docAufnahmeformularAufnahmeformularDer Freundeskreis Luftwaffe hat flächendeckend vier Sektionen. Nutzen Sie das Kontaktformular um einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu erhalten. Die Sektionen befinden sich in nachfolgenden Städten: Berlin, Dresden, Nörvenich und München.

Kontaktformular

Was bieten wir?

Wir bieten in unserem Jahresprogramm eine Vielzahl von Veranstaltungen im In- und Ausland an. Besuche bei Einrichtungen der Luftwaffe, sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie vieles mehr! Jetzt Mitglied werden!

Aufnahmeformular

Veranstaltungen

  • 20.2.19 - Fliegerhorst Eindhoven

 

Sektion München auf Besuch Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ in Bad Reichenhall

Autor: Heinz Gerrits, Leiter Sektion München
Fotos: Heinz Gerrits und Klaus Reiter

24 Angehörige der Sektion München unter der Leitung von Heinz Gerrits und Peter Aigner
haben am 18. Juli 2019 einen hochinteressanten Tag in der Gebirgsjägerbrigade 23 „Bayern“ in
Bad Reichenhall erleben dürfen.


Besuchsgruppe im Hintergrund Hohenstaufen. Foto: Gerrits

Der stellvertretende Kommandeur Oberst Eichelsdörfer der über 4500 Soldaten in den Standorten
Bad Reichenhall-Mittenwald-Füssen-Bischofswiesen und Ingolstadt, hat nach der Begrüßung und der Tortenübergabe mit dem Edelweißwappen durch den Sektionsleiter, eine sehr beeindruckende
Vorstellung seines umfangreichen Verbandes gemacht.


Wappen Brigade Edelweiss. Foto: Reiter

Zuerst die besonderen Eigenschaften der Träger des Edelweiß an der traditionellen Bergmütze -mit Kampf im schwierigen Gelände-großen Höhen-bei allen Wetterlagen und in allen Klimazonen. Die diversen Auslandeinsätze , die wir nachfolgend auch in der Regionalausstellung ersehen konnten, nehmen in der Vergangenheit und immer noch eine nicht unerhebliche Einsatzbelastung ein. Aber nun steht auch die Landesverteidigung wieder im Fokus mit all seinen Facetten.


Reiter. Foto: Reiter

Die Ausbildung nimmt im Durchschnitt 2 Jahre in Anspruch.
Alleine im Mali-Einsatz sind über mehrere Jahre täglich über 500 Soldaten der GebJgBrig 23 beteiligt.
Die besonderen Fähigkeiten der Gebirgsjäger kann man beschreiben als „Reaktionsfähige und kriegstaugliche Brigade im schwierigen bis extremen Gelände einsetzbar.
Dazu hat auch die Übung Berglöwe 2019 mit Themen wie Landesverteidigung, Brückenbau und dies 15 Tage mit Witterungsveränderungen -d.h. hohe Belastung jedes einzelnen Soldaten gezeigt.

Die Fitness als eines der wichtigsten Kriterien eines Gebirgsjägers in alle Klimazonen – siehe die letzte Großübung Eiskristall 2018 in Norwegen – erzeugt eine „Leidensfähigkeit „ aber letztendlich
auch den Stolz es geschafft zu haben eingebunden in die Kameradschaft ohne großes Aufhebens.

Die wichtigsten Partner sind Norwegen innerhalb der Nato und Österreich als Kooperationspartner
mit seinen Übungsräumen im Gebirge.
Österreich ist auch der einzige Partner mit Tragtieren.

Das Leitbild der Gebirgjäger lautet:
Einsatzbewährt-kameradschaftlich-leistungsorientiert -robust -heimatverbunden !

Als eines der Beispiele wurde die umfangreiche Hilfeleistung in der Schneekatastrophe des letzten Winters mit Einsatz weit über der Belastungsgrenze vorgestellt.


Tragtiere im Marsch. Foto: Reiter

Auf die Frage, ob das Tragtierwesen noch zeitgemäß wäre, wurde dies als unverzichtbar – wie in Österreich -erklärt, da dies bei Schlechtwetterlage ohne Luftunterstützung die einzige Möglichkeit einer Truppenunterstützung wäre.


Truppenunerkunft Tragtierwesen. Foto: Reiter

Die Teilnehmer hatten nach dem Mittagessen die Möglichkeit eine extra für uns erstellte Waffenschau mit Boxer, Wiesel , Hägglund-Kettenfahrzeuge, Waffen und Ausrüstung sich mit vielen Fragen an die für uns bereitstehenden Soldaten anzusehen.

Danach haben wir die sehr beeindruckende umfangreiche Tragtierkompanie mit derzeit rund 52
Tragtieren erleben können. Die Tragtiere leben in einem Offenstall mit Auslauf und der Möglichkeit unbehindert Futter und Wasser zu sich zu nehmen.


Tragtier im Offenstall. Foto: Gerrits

Sie werden tierärztlich bestens betreut  und eine eigene Hufschmiede steht zur Verfügung, dazu die Tragsattelhalle und natürlich die Verlege-LKWs mit besonderen Containeraufbauten.


Schmiede mit Hufe. Foto: Reiter

Die meisten Teilnehmer haben wohl zum ersten Mal vom Leiter der Einrichtung erfahren können,
was die Arbeit mit seinen Tieren an Erfahrung, Wissen und individuelles Eingehen auf seine Tragetiere erfordert.


Stall mit Boxen und Anbindestall. Foto: Reiter


Sattelhalle. Foto: Reiter


Hufsortiment. Foto: Reiter


Hufschmiede. Foto: Gerrits

Letztendlich ist auch Herrn Hauptmann Hölmer für die Betreuung unserer Besuchsgruppe zu danken.


Übergabe Torte mit Edelweisswappen an Oberst Eichelsdörfer durch Heinz Gerrits. Foto: Reiter

Daten & Fakten

Gründung: 19.09.1984
Stand 2016:  1.187 Mitglieder

Kontakt

Geschäftsstelle
Freundeskreis Luftwaffe e.V.
Wahn 504/10
Postfach 906110
51127 Köln

Telefon: +49 (0) 2203 - 64815
Telefax: +49 (0) 2203 - 800397
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Ihrer Nähe

Sektion Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Nörvenich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Dresden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion München
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nach oben