In deiner Nähe!

Der Freundeskreis Luftwaffe hat flächendeckend vier Sektionen. Nutzen Sie das Kontaktformular um einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu erhalten. Die Sektionen befinden sich in nachfolgenden Städten: Berlin, Dresden, Nörvenich und München.

Kontaktformular

Was bieten wir?

Wir bieten in unserem Jahresprogramm eine Vielzahl von Veranstaltungen im In- und Ausland an. Besuche bei Einrichtungen der Luftwaffe, sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie vieles mehr! Jetzt Mitglied werden!

Aufnahmeformular

Veranstaltungen

  • 10.7.18 - 52nd Fighter Wing US Air Force
  • 19.7.18 - Hubschrauberregiment 64
  • 24.7.18 - Rolls-Royce Deutschland GmbH
  • 26.7.18 - NATO E-3A Component

 

"Luftige Ferien": Sektion München bietet Fliegerhorstbesuch Fürstenfeldbruck und Flugwerft Schleißheim

Autor: Heinz Gerrits, Leiter Sektion München; Fotos: Eduard Wagner

Am 13. August 2018 waren 25 Teilnehmer, darunter vier Jugendliche sowie Sektionsleiter Heinz Gerrits, Stellvertreter Peter Aigner und Johann Langenegger, auf Einladung der Luftwaffe im Lageraum des Blauen Palais d.h. Offiziersschule der Luftwaffe anwesend.


Lageraum mit Teilnehmer

Der Sektionsleiter überreichte General Traut und seinem Stab eine Torte mit dem Wappen des Freundeskreis als "Kalorienbombe zur Entschärfung im Stab".


Übergabe Torte mit Freundeskreiswappen


General Michael Traut

Danach erläuterte Hauptm. Scharf Hörsaalleiter im Blauen Palais , erbaut in den 70iger Jahren und seit kurzer Zeit unter Denkmalschutz stehend, die Offiziersausbildung.

Es werden pro Jahr ca. 2800 Teilnehmer mit steigender Tendenz  mit 430 Stammpersonal und ca. 700 Lehrgangsteilnehmer/ Tag ausgebildet … d.h. Erziehung, Ausbildung = Prägung zur Führungsfähigkeit , berufliches Selbstverständnis und körperliche Leistungsfähigkeit.


Hauptm. Patrick Scharf Führung WGLS

Danach wurden innerhalb der umfangreichen ständigen Ausstellung der Luftwaffe einige Schwerpunkte wie z.B. Tradition erläutert.


Sammlung

Danach hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit die ausgezeichnete Truppenverpflegung gegen 5 € /Person zu genießen.


Modell Offiziersschule- nun seit kurzer Zeit unter Denkmalschutz stehend

Dann ging es mit dem Bus und unter Führung des Sektionsleiters zur sog. Phase III der psychologischen Fluganwärterüberprüfung in bis zu 4 Simulatoren.
Die stellvertretende Leiterin Frau Oberregierungsrätin Kemna stellte als Psychologin diese so einmalige seit vielen Jahren sich außerordentlich gut bewährende einwöchige Prüfung der Fluganwärter vor.

Durch sich täglich steigernde Anforderungen im Simulator und im Briefing kann letztendlich eine über 90 % sichere Aussage erfolgen, dass die ja nachfolgende eigentliche Flugausbildung – derzeit noch in den USA – erfolgreich ohne wesentliche Auslese ist.
Dieses kostengünstige und reproduzierbare Auswahlverfahren spart erhebliche Kosten und wird von vielen Besuchern ausländischer Luftwaffen sehr hoch eingeschätzt, die nach wie vor tatsächlich fliegen und daher weit höhere Ausbildungskosten haben.
Daher war das Fliegen in den 4 Simulatoren das Highlight für die Besucher, insbesondere für die Jugendlichen.


Simulator mit einem Jugendlichen

Weitere Besuchspunkte mit Führung durch Sektionsleiter und Stellvertreter waren alle fußläufig erreichbaren Sockelflugzeuge von der T-33, F-86, RF-84 F, G-91, Alpha Jet, F-4 Phantom , Tornado sowie die Flugabwehrraketen Patriot, Nike, Hawk und Roland. Abschließend fuhr der Bus noch eine Flugplatzrunde zum alten Tower und Sheltern mit dem Attentat 1972 Olympia.


T-33A Trainer

Am 14. August trafen sich rund 20 Personen in der Flugwerft Schleißheim mit Führung durch den Leiter des Deutschen Museums Herr Filchner sowie mit dem Sektionsleiter.
Somit wurde auch die allgemeine Luftfahrt mit einbegriffen sowie der historische Flugplatz seit 1912 ununterbrochen im Betrieb gezeigt.

Einige Jugendliche hatten am Nachmittag noch die seltene Gelegenheit eine so ebenso einmalige private Lamborghini-Sammlung mit 11 Fahrzeuge, darunter einen Polizei Lamborghini, dazu alle Traktoren dieser Legende mit dem Besitzer und Ofenbauer Siegfried Zellner zu sehen.

Nun hofft die Sektion München den ein oder anderen Besucher auch in der Sektion begrüßen zu können.


Gruppenbild

Daten & Fakten

Gründung: 19.09.1984
Stand 2016:  1.187 Mitglieder

Kontakt

Geschäftsstelle
Freundeskreis Luftwaffe e.V.
Wahn 504/10
Postfach 906110
51127 Köln

Telefon: +49 (0) 2203 - 64815
Telefax: +49 (0) 2203 - 800397
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Ihrer Nähe

Sektion Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Nörvenich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Dresden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion München
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nach oben