In deiner Nähe!

Der Freundeskreis Luftwaffe hat flächendeckend vier Sektionen. Nutzen Sie das Kontaktformular um einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe zu erhalten. Die Sektionen befinden sich in nachfolgenden Städten: Berlin, Dresden, Nörvenich und München.

Kontaktformular

Was bieten wir?

Wir bieten in unserem Jahresprogramm eine Vielzahl von Veranstaltungen im In- und Ausland an. Besuche bei Einrichtungen der Luftwaffe, sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie sowie vieles mehr! Jetzt Mitglied werden!

Aufnahmeformular

Veranstaltungen

  • 8.11.17 - Hubschraubergeschwader 64
  • 21.11.17 - Ausbildungszentrum  für abbildende Aufklärung

 

Besuch im Flugplatzmuseum Schwäbisch Hall

Text und Fotos: Bernd Kienle, Sektion München

Im "Haus der Wirtschaft", der ehemaligen Flugleitung des Fliegerhorstes Schwäbisch Hall-Hessental befindet sich das Flugplatzmuseum Schwäbisch Hall. Der Fliegerhorst wurde 1934 für die neu entstehende Luftwaffe erbaut und beherbergte eine Reihe von fliegenden Verbänden; der Flugplatz diente auch als Werft für die Umrüstung schwerer Bomber mit ferngelenkte Bomben. In Schwäbisch Hall waren bis 1945 die 2./Nahaufklärungsgruppe 6, II./NJG6, 9./ZG26, Stab und I./KG40, I/II./KG51, II./KG53, 8./KG100 und IV./KG100 stationiert. Eingesetzte Flugzeuge, zum Teil als Nachtjäger umgebaut, waren Ju 52, Do 217 K-2, Do 17, He 177, Ju 88, Bf 109, Bf 110 und Me 262. Ab Ende Juli 1944 wurde in einem Waldwerk der Firma Messerschmitt im nahegelegenen Waldgebiet Hasenbühl die Me 262 in großer Stückzahl montiert und auf dem Fliegerhorst eingeflogen.

Die US Army belegte den Platz ab 1945 mit verschiedenen Verbänden wie Militärpolizei, schwerer Artillerie und Hubschraubereinheiten. Zuletzt waren in den `Dolan Barracks` UH-60 `Blackhawk` und CH-47 `Chinook` Transporthubschrauber stationiert. 1993 wurde der Militärflugplatz von den US-Streitkräften geräumt und heute wird der Flugplatz mit dem Namen `Adolf Würth Airport` zivil genutzt.

Das Flugplatzmuseum behandelt die Geschichte des Fliegerhorstes von 1934 bis 1945 und den `Dolan Barracks` von 1945 bis 1993. Historische Aufnahmen sowie große Luftbilder des Fliegerhorstes sind im großen Kellerraum im `Haus der Wirtschaft` in der ehemaligen Flugleitung zu sehen. In Glasvitrinen werden alte Ausrüstungsgegenstände, Dokumente, Uniformen und Flugzeugmodelle gezeigt. Zwei Übungsbomben aus dem Zweiten Weltkrieg und der `Reichsadler` vom ehemaligen Eingangsbereich des Fliegerhorstes bilden den Mittelpunkt im Museum. Ein Schwerpunkt der Dokumentation bildet die Me 262 in Hessental. Informationen und Fotos über die Endmontage (Waldwerk im `Hasenbühl) und Einfliegerei auf dem Fliegerhorst sowie ein Hauptfahrwerk einer Me 262 bereichern die Ausstellung. Bis zum 30.März 1945 wurden in Schwäbisch Hall rund 500 Me 262 zunächst in der Halle 4 (Werft) auf dem Fliegerhorst und dann im Waldwerk zusammengebaut. Das war etwa ein Drittel der von diesem Flugzeugtyp montierten Düsenjäger und Bomber.

Adresse und Öffnungszeiten:
Flugplatzmuseum Schwäbisch Hall / Haus der Wirtschaft`/ Im Solpark / Stauffenbergstr. 35-37
74523 Schwäbisch Hall  www.flugplatzmuseum-schwaebisch-hall.de
Führungen jeden ersten Samstag im Monat von 13 bis 16 Uhr.
Fotografieren erlaubt, Parkplatz vor dem Gebäude, Eintritt frei. Cafeteria vorhanden.

Daten & Fakten

Gründung: 19.09.1984
Stand 2016:  1.187 Mitglieder

Kontakt

Geschäftsstelle
Freundeskreis Luftwaffe e.V.
Wahn 504/10
Postfach 906110
51127 Köln

Telefon: +49 (0) 2203 - 64815
Telefax: +49 (0) 2203 - 800397
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

In Ihrer Nähe

Sektion Berlin
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Nörvenich
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion Dresden
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sektion München
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Nach oben